Klempner-Notdienst
Ihr 24 Std. Sanitär-Notdienst - Günstig & Schnell

Unser Klempner-Notdienst bietet günstige Hilfe bei Wasserschäden, Rohrbrüchen, defekten Toiletten, Sanitäranlagen und sonstigen Problemen mit dem Wassersystem. Im Notfall sind wir innerhalb von kürzester Zeit bei Ihnen vor Ort.

Abfluss verstopft? Diese Hausmittel können helfen..

Ein verstopftes Rohr ist äußerst unhygienisch und lästig. Die Rohrreinigung ist keine besonders beliebte Aufgabe im Haushalt. Vor allem hartnäckige Verstopfungen sind ein großes Ärgernis. In der Regel kündigt sich ein verstopftes Rohr mit einer reduzierten Ablaufgeschwindigkeit des Wassers an. Nicht nur ein verstopftes Rohr einer Toilette riecht sehr unangenehm und kann ohne etwas dagegen zu unternehmen ein großes Problem darstellen. Die meisten Menschen kennen so eine Situation. Essensreste, Haare oder Rückstände von Fett können dazu führen, dass der Abfluss gluckert und verstopft. Viele Menschen verwenden in erster Linie chemische Reiniger, welche den Abflusses säubern. Diese belasten jedoch die Umwelt und die Wirkung hält nur für eine kurze Zeit an. Idealer ist es auf preisgünstige und nachhaltige Haushaltsmittel zurückzugreifen, welche die Verstopfung lösen. In der Regel hat jeder Haushalt diese preiswerten Hausmittel zu Hause zur Verfügung stehen. Hier folgen zehn bewahrte Hausmittel, die optimal bei einer Abfluss-Verstopfung wirken.

Hausmitel bei einem verstopften Abfluss

Hausmittel 1: Natron und Essig

Natron und Essig kombiniert sind ideal, um einen verstopften Abfluss wieder freizubekommen. Das Hausmittel Natron ist eine umweltfreundliche Base, die organische Säuren, also Fette effektiv neutralisiert.
Abfluss
Ebenfalls unangenehme Gerüche werden mit Natron gezielt beseitigt. Vor allem Natron in Kombination mit Essig erzeugt eine starke chemische Reaktion und löst durch das freigesetzte Kohlenstoffdioxid Ablagerungen diverser Art auf. Die positive Folge ist, dass sich Verstopfungen im Handumdrehen auflösen. Die Säuberung des Abflusses mit den Hausmitteln Natron und Essig geschieht wie folgt:

Abhängig von der Stärke der Verstopfung sollten Sie drei bis sechs Esslöffel von dem Natron-Essig-Gemisch in den Abfluss geben. Nach einigen Sekunden Einwirkzeit schütten Sie eine halbe Tasse mit Essig hinterher. Beachten Sie bei diesem Vorgang, dass aufgrund der starken chemischen Reaktion von Essig und Natron die Mischung nach oben spritzen kann. Geben Sie auf Ihr Gesicht acht und halten Sie Ihren Kopf nicht direkt über die Spüle, um Verletzungen zu vermeiden. Um die Wirkung der beiden Hausmittel zu verstärken, sollten Sie ein feuchtes Tuch auf den Abfluss legen. Anschliessend warten Sie zehn Minuten und spülen den Abfluss mit einem Liter kochendem Wasser gut durch. Ist die Verstopfung sehr stark, können Sie diesen Vorgang beliebig oft wiederholen. Nebenbei hat das Hausmittel Essig einen weitere positiven Effekt und Entfernung sogar Kalkablagerungen.

Hausmittel 2: Das Multitalent Waschsoda

Ist der Abfluss durch Haare, Fett oder Kalk verstopft und das Wasser läuft nicht mehr ab, bietet Waschsoda die perfekte Lösung. Das Hautreizende Salz der Kohlensäure wird als Waschsoda bezeichnet und ist auch als Natriumcarbonat bekannt. Um dieses Hausmittel anzuwenden, empfiehlt es sich Handschuhe zu tragen. Beginnen Sie die Verstopfung zu lösen, indem Sie einen Liter kochendes Wasser in den Abfluss schütten, um das Rohr ein wenig zu erwärmen und die Fette leichter lösen zu können. Danach kippen Sie zwei Esslöffel Waschsoda in den Abfluss und gießen ein wenig heißes Wasser nach. Nach einer Einwirkzeit von zehn Minuten spülen Sie mit heißem , am besten kochendem Wasser nach. Diese Prozedur wiederholen Sie so oft es notwendig ist, um den Abfluss freizubekommen.

Hausmittel 3: Mit heißem Wasser vorbeugen

Vor allem in der Küche sind oftmals abgelagerte Fette der Grund für einen verstopfen Abfluss. Dies liegt daran, da die flüssigen Fette durch das Abflussohr gespült werden und dort erkalten und sich Ablagerungen bilden. Diese Fettschicht verstopft den Abfluss. Beugen Sie vor und spülen Sie den Abfluss in regelmäßigen Abständen mit kochendem Wasser durch. Damit Sie keine unnötige Energie verwenden und nicht extra Wasser erhitzen müssen, können Sie praktischerweise heißes Kochwasser von der Zubereitung von beispielsweise Kartoffeln dafür verwenden.

Hausmittel 4: Spülmittel löst Fett

Handelt es sich um leichte Verstopfungen, ist ein herkömmliches Spülmittel das ideale Hausmittel, um diese zu lösen. Schütten Sie etwa zwanzig Milliliter Spülmittel und eine Tasse kochendes Wasser in den Abfluss. Nach einer kurzen Einwirkzeit gießen Sie heißes Wasser nach. Ebenfalls Cola-Reste eignen sich perfekt dazu, um leichte Verstopfungen über Nacht zu beseitigen.

Hausmittel 5: Freier Abfluss mithilfe der Saugglocke

Saugglocke / Pömpel
Eine Saugglocke beziehungsweise ein Pömpel ist eigenständig oder in Kombination mit anderen Hausmitteln ist ideal, um einen verstopften Abfluss zu reinigen. Die mechanische Anwendung der Saugglocke ist besonders umweltfreundlich und nachhaltig. Ausschließlich durch Ausübung von Druck beziehungsweise dem dabei entstehenden Überdruck können Verstopfungen des Wasserrohrs gelöst werden. Wie Sie effektiv mit einer Saugglocke den Abfluss freibekommen folgt hier:

Möchten Sie eine Verstopfung des Abflusses in Ihrem Küchenwaschbecken oder in Ihrem Badezimmerbecken lösen, müssen Sie zuerst den Überlauf mit einem Schwamm gut verschließen, sodass absolut keine Luft mehr eindringen kann. Anschliessend setzen Sie die Saugglocke auf den Abfluss. Der Abfluss sollte dabei komplett von der Saugglocke abgedeckt sein. Nun lassen Sie so lange warmes Wasser laufen, bis der Pömpel völlig unter Wasser steht. Ziehen Sie den Pömpel sehr rasch nach oben, ohne ihn ganz anzuheben. Diesen Vorgang wiederholen Sie so oft es notwendig ist. Mithilfe des entstehenden Überdruck bewegt sich das Wasser im verstopften Rohr sehr rasch hin und her und sorgt dafür, dass der Abfluss wieder frei ist. Haben Sie grössere Verschmutzungen beziehungsweise Verstopfungen zu bekämpfen, sollten Sie bevor Sie andere Hausmittel, wie zum Beispiel Essig und Natron anwenden, unbedingt zuerst die Saugglocke verwenden, da diese am besten hilft.

Hausmittel 6: Spirale oder Kabelbinder befreien verstopfte Rohre

Alternativ zu einer Saugglocke kann auch der Einsatz einer Rohrspirale bestehende Rückstände im Rohr beseitigen. Profis verwenden ebenfalls die Rohrspirale, um Rohre effektiv zu säubern. Die Handhabung der Spirale gestaltet sich für Laien etwas kompliziert und ohne Übung wird es sehr schwierig. Natürlich verfügt nicht jeder Haushalt über eine Rohrspirale und will nicht unbedingt Geld dafür ausgeben. Ebenso ein klassischer Kabelbinder erzielt den gleichen Effekt. Schneiden Sie dafür einige kleine Ritzen in den Kabelbinder, damit dieser die Haare auffangen kann. Mit einem Messer haben Sie den Kabelbinder rasch eingeritzt. Damit Sie die Verschmutzung besser erreichen können, empfiehlt es sich zudem die Abdeckung aufzuschrauben. Den Kabelbinder ziehen Sie durch den Abfluss und die Haare bleiben gezielt an den eingeritzten Stellen hängen. Anschließend verwenden Sie noch die Hausmittel Essig und Natron, um das verstopfte Rohr endgültig freizubekommen.

Hausmittel 7: Wasserflasche löst Verstopfungen

Besitzen Sie keine Saugglocke können Sie alternativ mit einer Wasserflasche aus Kunststoff versuchen den Abfluss von Verstopfungen zu befreien. Das physikalische Prinzip ist dem der Saugglocke ähnlich. Zunächst gilt es den Überlauf gut abzudichten. Anschliessend befüllen Sie die Kunststoffflasche mit heißem Wasser. Nun wird der Kopf der Flasche auf die Abflussöffnung gestellt, sodass diese komplett bedeckt ist und nun wird die Wasserflasche rasch zusammen gedrückt. Der Druck auf den Abfluss löst die Verstopfungen ebenso, wie mit einer Saugglocke. Eine andere Möglichkeit ist den Bokashi-Eimer zu benutzen, um mit dessen Flüssigkeit Verstopfungen zu beseitigen. Ein Bokashi-Eimer ist ein praktischer Komposter für die Küche, in dem organische Abfälle verwertet werden. Das Ferment des Eimers gießen Sie in den Abfluss und lassen es dort für einige Zeit einwirken. Anschliessend spülen Sie den Abfluss mit einigen Litern Wasser gut durch.

Hausmittel 8: Gebissreiniger

Ein sehr effizientes Hausmittel gegen einen verstopfter Abfluss ist ein Gebissreiniger. Ganz gleich, ob Verstopfungen in der Toilette oder ob in der Dusche oder in der Küche, der umweltfreundliche Gebissreiniger in Tablettenform arbeitet nach demselben Prinzip wie ein herkömmlicher Rohreiniger. Gießen Sie für die Anwendung heißes Wasser in den Abfluss und fügen Sie eine leicht zerkrümelte Gebissreiniger-Tablette dazu. Hat sich der Gebissreiniger vollständig aufgelöst, sollte der Abfluss wieder frei sein. Sehr vorteilhaft bei diesem Hausmittel ist, das der Gebissreiniger deutlich preisgünstiger ist als ein Rohrreiniger.

Hausmittel 9: Salz gegen Fettrückstände

Salz ist ein preiswertes und effektives Hausmittel,welches jder Haushalt zu Hause hat. Salz eignet sich perfekt, um ein Abflussrohr effektiv zu reinigen und von eventuellen Fettrückständen zu befreien. Das Salz wird zusammen mit einer halben Tasse heißes Wasser in den Abfluss geschüttet. Die Einwirkzeit beträgt in etwa vierzig Minuten oder auch gerne länger, damit der Abfluss wieder frei ist.

Hausmittel 10: Das Sifon auseinanderbauen

Das letzte Hausmittel besteht darin das Sifon vollständig auseinander zu bauen. In der Regel ist die manuelle Reinigung des Rohres der letzte Versuch, um einen stark verstopften Abfluss freizubekommen. Es empfiehlt such jedoch den Auseinanderbau des Sifons einem Profi zu überlassen, um keinen Wasserschaden mit Folgen zu verursachen. Versucht sich ein Laie und es entsteht ein Schaden, bezahlt die Versicherung nichts.



Ursachen warum ein Abfluss verstopfen kann

Herrscht eine Blockade im Rohr, läuft der Wasserabfluss nicht mehr komplikationsfrei ab und eine Verstopfung ist die Folge. Die Ursache dafür sind Dinge, wie Essensreste, sowie Hygieneartikel und ähnliche Dinge, die im Abfluss nichts zu suchen haben und diesen verstopfen. Verzeichnet das Rohr scharfe Knicke und besitzt dazu noch einen geringen Durchmesser verstopft es umso leichter. Dies gilt für ein verwinkeltes Sifon genauso, wie für jeden anderen Abfluss auch.

Abflussverstopfungen vorbeugen

Ideal ist es erst gar keine Verstopfung des Abflusses entstehen zu lassen. Aus diesem Grund gilt es vorzubeugen. Folgende vorbeugende Maßnahmen sind durchaus sehr empfehlenswert:

Installation eines Rohrbelüfters

Vor allem in älteren Gebäuden ist ein schlecht ablaufender Abfluss häufig vorhanden und ein sehr großes Problem. Oftmals sind die Durchmesser des Rohres viel zu klein oder die Winkel viel zu niedrig. Meistens ist auch ein Unterdruck in der Leitung die Ursache für einen schlechten Ablauf des Abflusses. Durch das langsam ablaufende Wasser bleiben Rückstände zurück. Die perfekte Lösung ist ein Rohrbelüfter. Informieren Sie sich bei Ihren bevorzugten Fachmann. Besitzen Sie handwerkliches Geschick, sowie das passende Zubehör können Sie den Belüfter in Eigenregie installieren. Mithilfe des Rohrbelüfters fließt das Abwasser wieder rascher.

Einen Fachmann kontaktieren

Klempner Notdienst
Stellen Sie als Eigentümer in Ihrem Haus oder in Ihrer Wohnung fest, dass Ihr Abflussrohr in der Küchenwand verstopft ist, bieten sich im folgenden zwei Möglichkeiten: Sie können eigenständig aktiv werden oder direkt einen Fachbetrieb kontaktieren. Wann ist es empfehlenswert die Rohre selbst zu reinigen? Besitzen Sie handwerkliches Geschick oder haben Übung mit Installationsarbeiten und Sie sind sicher, dass die Verstopfung hinter der Wand liegt, können Sie mithilfe einer Reinigungsspirale Ihr Glück versuchen, um das Problem zu beheben. Bedenken Sie jedoch dabei, dass eventuell ein noch größerer Schaden passieren kann. Um die Rohre in der Wand nicht zu beschädigen, dürfen Sie mit der Spirale auf keinen Fall mehr als 1,5 Meter tief in das Rohr eindringen. Die Folge wäre ein extremer Wasserschaden und sehr hohe Folgekosten für die Reparatur. Aus diesem Grund sollten Sie sicherheitshalber z.B. einen Klempner- oder Sanitär-Notdienst in Berlin beauftragen, welcher professionell den verstopfter Abfluss beheben kann.



Fazit: Hausmittel als erste Wahl

Ist Ihr Abfluss verstopft, müssen Sie nicht sofort einen Handwerker beziehungsweise einen Rohrreiniger kontaktieren. Fliesst das Wasser noch ein klein wenig ab, können Sie mit Hausmitteln und gewissen mechanischen Methoden versuchen die Verstopfung zu lösen. Hier folgen die Hausmittel und Werkzeuge noch einmal im Überblick:

Helfen alle oben aufgeführten Hausmittel auch nichts mehr und Sie trauen sich den Einsatz einer Rohrreinigungsspirale in Eigenregie nicht zu, sollten Sie Ihre verstopften Abflussrohre ausschließlich von einem Fachmann reparieren lassen. Dieser verfügt über die dafür benötigte Ausrüstung und das notwendige Fachwissen. Der Klempner-Profi entfernt dank langjähriger Erfahrung effektiv und zuverlässig die Blockade im Abfluss, sodass der Abfluss wieder komplett frei ist. Eine fachgerechte behobene Abflussverstopfung vermeidet Folgekosten und viel Ärger.